Kontaktlinsen FAQ - Fragen und Antworten rund um Kontaktlinsen

Für welche Sehschwächenarten gibt es Kontaktlinsen?

Es lassen sich Weit- Kurz- sowie Alterssichtigkeit korrigieren. Ebenfalls können Hornhautverkrümmungen korrigiert werden. Was versteht man unter einer Hornhautverkrümmung (=Astigmatismus oder auch Stabsichtigkeit)? Unter Hornhautverkrümmung versteht man im Allgemeinen eine Sehstörung, die als Astigmatismus bezeichnet wird. Diese Form der Sehstörung beruht darauf, das durch eine nicht optimale Beschaffenheit der Hornhaut, der Augenlinse sowie des Glaskörpers kein scharfes Bild auf der Netzhaut abgebildet werden kann. Der in der Öffentlichkeit meist verwendete Begriff "Hornhautverkrümmung" ist also nur in den Fällen korrekt, in denen nur eine Unregelmäßigkeit der Hornhaut für den Sehfehler verantwortlich ist. Eine Hornhautverkrümmung kann durch Unfälle, die mit einer Verletzung der Hornhaut einhergehen, entstehen oder sie besteht von Geburt an.

Für welche Sehschwäche sind Kontaktlinsen geeignet?

Für welche Sehschwächenarten gibt es Kontaktlinsen?
Andere Kontaktlinsen-Fragen

Kontaktlinsen im Kontaktlinsenversand Preisvergleich
Kontaktlinse Preisvergleich
weitere Kontaktlinsen